Tragen ist das Stillen der Väter…

 

 

TRAGEN! WIE SINNVOLL! Sinne sind die wichtigsten Überträger von Informationen für den Menschen. Uns allen ist bewusst, wie wichtig es ist, diese zu schulen und zu nutzen, um in unserer Welt zurechtzukommen. Sie sind Alarmsensoren und lebenswichtig, um uns in gefährlichen Situationen dazu zu bringen, in Sekundenschnelle das Richtige zu tun.

Beim Tragen eines Babys werden all seine Sinne angesprochen. Das Baby nimmt seine Umgebung in seiner Gesamtheit wahr und fühlt sich bei Mama  und Papa geborgen, was die Grundvoraussetzung für Exploration ist.

Nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische und geistige Entwicklung eines Kindes wird beim Tragen berücksichtigt und begünstigt. Gerade die körperliche Nähe ist nicht zu unterschätzen und essenziell für das gesunde Aufwachsen unserer Kinder, denn die Sättigung des Grundbedürfnisses nach Bindung, Nähe und Geborgenheit ist eine Grundvoraussetzung für die gesunde Persönlichkeitsentwicklung eines Menschen. Das Tragen kann in den ersten zwei bis drei Jahren entschieden dazu beitragen,  dieses Grundbedürfnis zu stillen.

 

Quelle: Auszug aus dem Buch „BabyBasics“ von Frauke Ludwig & Diana Schwarz, Seite 78/79